Der Vereinsmeister 2019 steht fest

Am letzten Sonntag haben wir die Endrunde zu unserer Vereinsmeisterschaft 2019 gespielt. Die ersten 8 der Qualifikationsrunde hatten sich für die Endrunde qualifiziert.

In der Qualifikationsrunde waren 16 Teilnehmer an den Start gegangen. Von August bis Mai spielten die 16 Teilnehmer in Hin- und Rückspielen (Best of 10 Legs) die besten 8 für die Endrunde aus. Hier findest Du alle Ergebnisse der Qualifikationsrunde.

Am Samstag hatte wir alles für die Endrunde vorbereitet und dabei die zwei Gruppen ausgelost. Wie es das Losglück wollte, sind die ersten 3 sowie der 5. der Qualifikationsrunde in eine Gruppe gelost worden – die Todesgruppe 😉

Hier kurz der Modus der Endrunde:

  • 2 Gruppen a 4 Spieler
  • Gruppenspiele Jeder-gegen-Jeder, 1 Spiel, „Best of 10 Legs“
  • Die ersten beiden Spieler jeder Gruppe kommen ins Halbfinale
  • Der erste der Gruppe A spielt gegen den zweiten der Gruppe B und umgekehrt.
  • Halbfinale „Best of 15 Legs“
  • Spiel um Platz 3 „Best of 15 Legs“
  • Finale „Best of 19 Legs“

Los ging es dann am Sonntag um 13:00 Uhr mit den Gruppenspielen.

In Gruppe A setzten sich Heiko „The Sting“ Stichmann und Tim Voß durch. In Gruppe B waren Thomas „Vossibär“ Voss und Jona Voß erfolgreich.

Der bis dato amtierende Vereinsmeister Gerhard „The Machine“ Postels und der Dritte der letzten Meisterschaft Mirko Gerken konnten die Gruppenphase nicht überstehen.

Es würde also einen neuen Vereinsmeister geben.

Die Halbfinale spielten Heiko „The Sting“ Stichmann gegen Jona Voß und Thomas „Vossibär“ Voss gegen Tim Voß.

Heiko konnte sich mit 8:5 gegen Jona und Thomas mit 8:4 gehen Tim durchsetzen.

Im Spiel um Platz 3 besiegte Tim seinen kleinen Bruder Jona mit 8:4.

Auch im Finale spielte Thomas „Vossibär“ Voss eine starte Partie und setzte sich klar mit 10:4 gegen Heiko „The Sting“ Stichmann durch.

Herzlichen Glückwunsch an unseren neuen Vereinsmeister 2019: Thomas „Vossibär“ Voss 🙂

Den Pokal für das höchste High-Finish erhielt Tim Voß für ein 105 High-Finish.

Den Pokal für den besten Low-Darter erhielt Maic „MBee“ Bleßmann für einen 19-Darter.

Ergebnisse:

1. Platz: Thomas „Vossibär“ Voss

2. Platz: Heiko „The Sting“ Stichmann

3. Platz und bestes High-Fisish (105): Tim Voß

Bester Low-Darter: Maic „MBee“ Bleßmann (19-Darter)

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.